« »

Mehr als ein Stromversorger

Die KommEnergie mit Sitz in Eichenau feiert im Herbst ihr zehnjähriges Jubiläum

Flattert“ die Stromrechnung ins Haus, ist die KommEnergie der richtige Ansprechpartner. Denn der regionale Stromversorger für die Gemeinden Eichenau, Gröbenzell und die Stadt Puchheim, an dem die Kommunen und das Bayernwerk beteiligt sind, ist ein Unternehmen, das über die kommunale Beteiligung auch den Bürgern gehört! Wenn am 24. September anlässlich des zehnjährigen Jubiläums zugleich die neuen Büroräume eingeweiht werden, feiert KommEnergie das natürlich mit ihren Kunden und den Bürgern der drei Kommunen. Abgerundet wird der „Tag der offenen Tür“ durch ein kleines Rahmenprogramm.

Alois Krammer darf sehr stolz sein. Von der ersten Geburtsstunde an (27. Oktober 2006) ist er der Geschäftsführer des damals „lediglich“ betriebsgeführten Unternehmens. Als Netzbetreiber betreut die KommEnergie die Versorgungsanlagen. Gemeint sind damit das Stromnetz und die entsprechenden Messeinrichtungen. Seit April 2008 ist die KommEnergie aber auch Stromlieferant. „Durch diese Kombination bekommen unsere Kunden in unserer Geschäftsstelle zu allen Fragen rund um die Energieversorgung und Stromerzeugung kompetente Antworten“, verspricht er.

Das junge Unternehmen hat sich bereits früh für das Gelingen der Energiewende eingesetzt und bietet seit 2012 alle Stromprodukte aus 100 Prozent Wasserkraft an. Zudem wird den Kunden mit Preisgarantieprodukten auf alle bekannten Bestandteile des Strompreises Preissicherheit über mehrere Jahre angeboten. Ein mutiger Schritt „und ein wichtiger Punkt, mit dem wir uns deutlich von anderen Unternehmen unterscheiden“, betont Alois Krammer. Im Stromvertrieb beschränkt sich die KommEnergie aber nicht nur auf das eigene Netzgebiet. „Jeder kann bei uns Stromkunde werden“, sagt Alois Krammer.

Dabei spricht er vor allem die Menschen an, die den kommunalen Gedanken unterstützen und die örtliche Nähe schätzen. Rund 18 000 Vertriebs- und fast 30 000 Netzkunden werden bereits gezählt. „Für ihre Treue bedanken wir uns sehr“, sagt der Geschäftsführer.

2016 geht es bei KommEnergie selbstverständlich weiter; geplant sind Geschäftsmodelle rund um Photovoltaikanlagen und die gemeinsame Vermarktung des eigen erzeugten Stroms. Neben dem Ausbau dieses Bereiches, schwebt dem Geschäftsführer auch der Aufbau eines Gasvertriebs vor, „denn wir wollen nicht nur Stromversorger, sondern der Energieversorger in der gesamten Region sein.“

GUSTL-Tipp: Infostand auf der FFB-Schau vom 12. bis 16. Oktober, Zelt Eichenau.


KommEnergie
Kundenbüro, Hauptplatz 4, 82223 Eichenau
Telefon 0 81 41 22 87 0
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Mittwoch 8 bis 12.30 Uhr
Donnerstag 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 14 Uhr