« »

Gschmackig und gemütlich

Der neue Wirt Denis Kleinknecht macht den Traditionsgasthof Heinzinger wieder zum Geheimtipp

Urig ist der Gasthof Heinzinger. Fast scheint hier die Zeit still zu stehen, wäre da nicht der köstliche Duft nach frisch gekochten Speisen und das Kratzen auf den Tellern. Auch Viktoria Forster schabt gerade genüsslich den letzten Soßenrest auf die Gabel. „Er kann einfach kochen!“, sagt sie glücklich darüber, dass seit Oktober Denis Kleinknecht ihren Familienbetrieb gepachtet hat. Denn dank seiner Kochkunst und Liebe zum Beruf ist es ihm gelungen, die Traditionswirtschaft wieder zum kulinarischen und gesellschaftlichen Mittelpunkt zu machen.

Dass es so gut bei Denis Kleinknecht schmeckt, wundert nicht. Weltweit in den besten Hotels und Restaurants war der gebürtige Fürstenfeldbrucker Küchenchef. Jetzt ist der 42-Jährige zurück und zeigt, was er kann: Täglich zaubert er traditionelle Gerichte, die er mit dem gewissen Extra aufpeppt. „Immer was Neues, immer Frisches und Selbstgemachtes“, ist seine Kochphilosophie. Wie auch die regionale Herkunft seiner Zutaten. Dazu gehören die Biere der Brauerei Maisach. „Die sind wirklich sensationell“, lobt Denis Kleinknecht.

GUSTL-Tipp: Donnerstag gibt es die legendären Dampfnudeln.

Denis Kleinknecht ist Koch und Wirt aus Leidenschaft – das schmecken seine Gäste und das spricht sich auch herum: „Von Donnerstag bis Sonntag sollte man besser bei mir reservieren“, rät er


Gasthof Heinzinger
Tafernwirtschaft – Wirtsgarten – Saal
Weiherhauser Straße 1, 82216 Rottbach
Telefon 0 81 35 9 94 27 63
www.gasthof-rottbach.de
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11 bis 23 Uhr, Sonntag 10 bis 22 Uhr. Montag Ruhetag