« »

Reifeprüfung

In der Puchheimer Metzgerei Wirth reifen Steaks und Koteletts jetzt zur Gourmet-Spezialität

Der Anblick lässt nicht nur leidenschaftliche Fleischesser das Wasser im Munde zusammenlaufen: Hinter blank geputztem Glas reifen, perfekt klimatisiert und über einer rosafarbenen Platte aus Himalaya- Salz, saftige Steaks und Koteletts. Mindestens zwischen zwei (Schwein) und fünf Wochen (Rind) lang ruhen sie hier. „Dry Ager“ heißt der neue Reifeschrank der Metzgerei Wirth aus Puchheim, mit dessen Hilfe Wolfgang Wirth auch anspruchsvolle Gourmetzungen zufriedenstellen kann. „Wenn man einmal dieses Fleisch richtig zubereitet auf dem Grill hat, will man kein anderes mehr“, versichert er begeistert.

Grillen ist kein Muss – natürlich gelingt das exklusive Fleisch auch in der Pfanne: „Scharf anbraten und im Backofen bei 100 Grad und einer Kerntemperatur bis 54 Grad Celsius garen“, empfiehlt der Metzgermeister. Das Besondere an den bei ein bis zwei Grad und 85 Prozent Luftfeuchtigkeit gereiften Fleischstücken ist ja der Geschmack an sich: „Je länger es hier lagert, desto aromatischer, zarter und wertvoller ist es.“

Entrecôte, T-Bone-Steaks und Koteletts ruhen derzeit im Dry-Ager, zu 100 Prozent Fleisch von Tieren aus der Region. „Spezialreifungen gibt es zudem auf Wunsch“, betont Wolfgang Wirth.


Metzgerei Wirth
Lagerstraße 25, 82178 Puchheim
Telefon 0 89 80 16 61
www.metzgerei-wirth.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag 7.30 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr,
Freitag 7.30 bis 18 Uhr
Samstag 7.30 bis 12 Uhr,
Montag geschlossen